SPD HASSELROTH
WIR in Hasselroth

Meldung:

15. November 2017

Neugestaltung des Dorfweihers unumgänglich und sollte gemeinschaftlich umgesetzt werden

Nach der Entscheidung des Hasselrother Parlaments zum Dorfweiher Neuenhaßlau meldet sich der Fraktionsvorsitzende der SPD, Christian Benzing, in einer Pressemitteilung zu Wort: "Nach langen und schwierigen Diskussionen haben wir uns für einen Vorschlag zur Gestaltung des Geländes entschieden, der sowohl der Notwendigkeit, die Sicherheit zu gewährleisten, als auch den von den Anwohnern und von uns vorgebrachten Interessen gerecht werden kann. Jetzt sind alle gefordert, weiter konstruktiv mit diesem Thema umzugehen, damit aus dem Konzept am Ende auch eine gute Umsetzung wird."

Meldung:

02. November 2017

Post in Neuenhaßlau geschlossen – SPD fordert Lösungen

Mit Wirkung zum 1. November hat die Neuenhaßlauer Post-Filiale ihre Pforten geschlossen. Nachdem der Betreiber des Kiosks samt der zugehörigen Post- und Postbank-Stelle den Vertrag mit der Deutschen Post AG gekündigt hatte, konnte bis zuletzt kein neuer Betreiber gefunden werden. Da scheinbar auch keine anderen Lösungen für den Ortsteil gefunden wurden, steht Neuenhaßlau nun ohne eigene Postfiliale da. Für die Hasselrother SPD-Fraktion um den Vorsitzenden Christian Benzing ist das ein untragbarer Zustand.

Meldung:

17. September 2017
Ziel: 80 % Wahlbeteiligung

Bundestagsabgeordneter Raabe diskutiert bei der SPD Hasselroth über das Wahlprogramm

Am 24. September findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Viele Wählerinnen und Wähler haben 2017 bereits von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Die Umfragen besagen, dass es noch viele Unentschlossene gibt. Für die SPD Hasselroth ein Punkt, bis zum letzten Tag für eine hohe Wahlbeteiligung und letztendlich um jede Wählerstimme für die SPD zu kämpfen.

Meldung:

03. September 2017
In großem Umfang Wahlplakate zerstört

Sachbeschädigung fremden Eigentums und Unterdrückung demokratischer Meinungsbildung

Am Sonntag mussten alle Plakatteams der Hasselrother beim Bundestag antretenden Parteien ausrü-cken und Plakatreste einsammeln. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde beginnend am Ortseingang Gondsroth bis Somborn Ortsmitte eine große Anzahl von Wahlplakaten abgerissen und zerstört. SPD-Vize Christian Benzing sieht dies nicht nur als Sachbeschädigung fremden Eigentums, die zur Anzeige gebracht wird, sondern auch als Unterdrückung demokratischer Meinungsbildung. SPD-Vorsitzende Uta Böckel zeigt sich sehr ungehalten darüber, dass außerdem durch herumliegende Plakatteile offensichtlich eine Gefährdung des Straßenverkehrs in Kauf genommen wurde. Sie bedankt sich daher bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die bereits vorsorgend Teile an ungefährdeten Stellen deponiert haben.

Meldung:

24. Juli 2017

SPD Hasselroth beantragt die Prüfung zur Errichtung von Solar-Carports

Vorstellung von Möglichkeiten und Beratungen im Bau- und Planungsausschuss

In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung Hasselroth stellte die SPD Hasselroth einen Antrag, mit dem der Gemeindevorstand beauftragt wird, gemeinsam mit Experten die Möglichkeiten zur Errichtung von Solargaragen auf dem Park- und Rideplatz am Haltepunkt Niedermittlau zu eruieren. Dieser Antrag wurde mit einer Ergänzung zur Prüfung der Möglichkeiten von der Errichtung von Stromtankstellen mit großer Mehrheit in den Bau- und Planungsausschuss verwiesen. Nach den Sommerferien sollen im Ausschuss Möglichkeiten vorgestellt und diskutiert werden.

Meldung:

25. April 2017
SPD Hasselroth erfreut über die einstimmige zukunftsweisende Entscheidung für Hasselroth

Projekt Leben und Wohnen im Alter in Hasselroth in greifbarer Nähe

In einer außerordentlichen Sitzung hat die Hasselrother Gemeindevertretung einstimmig beschlossen, das eigens dafür vorgehaltene Grundstück an der Neuenhaßlauer Grundschule zur Errichtung einer Senioreneinrichtung an einen Investor zu verkaufen.
2015 hatte die Gemeinde über ein Interessenbekundungsverfahren die Realisierung des Projekts Leben und Wohnen im Alter in Hasselroth in die Gänge gebracht. Diese Ausschreibung blieb jedoch erfolglos. Dem zuvor gegangen war eine von der SPD Hasselroth beantragte Bürgerbefragung, bei der alle Bürgerinnen und Bürger über 50 Jahren aufgefordert waren, ihre Vorstellungen und Anforderungen an eine generationengerechte Gemeinde darzulegen. Nachdem das Interessenbekundungsverfahren in ein Verhandlungsverfahren übergeleitet wurde, konnte nun nach intensiven Verhandlungen dem Parlament ein Vertragsentwurf zum Beschluss vorgelegt werden.

Meldung:

20. März 2017
Jossgrunder Künstlerin INK Sonntag-Ramirez Ponce berichtete von ihrem Engagement für Kinderrechte und ihre Zusammenarbeit mit dem „Tatort-Verein“

Rekordbeteiligung beim sechsten Frauenfrühstück der Hasselrother SPD-Frauen

Drei Tage nach dem Internationalen Frauentag fanden sich 120 Frauen in der Friedrich-Hofacker-Halle ein. Für diese Rekordbeteiligung hatte neben dem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet auch die Ankündigung der Jossgrunder Künstlerin INK als Referentin beigetragen. INK Sonntag Ramirez-Ponce ist Trägerin mehrerer Kunstpreise, regional wurde ihr 2009 der Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises verliehen. Bei einer ihrer Ausstellungen im letzten Jahr zeigte INK auch Zeichnungen aus ihrer Reihe „Mit dem Rücken zur Wand“. SPD-Vorsitzende Uta Böckel nutzte die Chance und konnte mit der sympathischen Künstlerin INK eine Teilnahme als Referentin beim sechsten Frauenfrühstück in Hasselroth vereinbaren.

Meldung:

06. März 2017
SPD Hasselroth gratuliert Thorsten Stolz zur Wahl als Landrat im Main-Kinzig-Kreis

Sensationeller Wahlsieg im ersten Wahlgang

Was nur wenige für möglich hielten, gelang Thorsten Stolz im ersten Wahlgang zur Landratswahl. Gegen fünf Mitbewerber setzte er sich bereits im ersten Wahlgang mit einem Traumergebnis von 57,9 % durch.
Für die SPD Hasselroth waren Vorsitzende Uta Böckel und Fraktionsvorsitzender Christian Benzing und Richard Böckel vor Ort und überbrachten die herzlichsten Glückwünsche aus Hasselroth.

Meldung:

02. März 2017
Die Jossgrunder Künstlerin und Kulturpreisträgerin INK berichtet über ihr Engagement für die Rechte der Kinder

Hasselrother SPD-Frauen laden zum 6. Frauenfrühstück am 11. März in die Friedrich-Hofacker-Halle ein

Die Vorbereitungen für das 6. Frauenfrühstück der Hasselrother SPD-Frauen laufen auf Hochtouren. „Wir hoffen, dass wir am Samstag, den 11. März, um 10.00 Uhr in der Friedrich-Hofacker-Halle erneut viele Frauen begrüßen können“, laden Marianne Moritz, Doris Ruppel-Böhringer und Monika Hareter für das Organisationsteam herzlich ein.

Meldung:

24. Februar 2017

Hasselroth wird Mitglied des Förderkreis Hospiz Kinzigtal

Die Gemeindevertretung Hasselroth hat in ihrer jüngsten Sitzung auf Antrag der SPD-Fraktion einstimmig beschlossen, eine Mitgliedschaft des Förderkreises Hospiz Kinzigtal e.V. zu erwerben.

Meldung:

08. Februar 2017
Standortsfaktor Hasselroth: Nähe zum Flughafen

Fraktionsspitze besucht Firma Emerson

Der Vorstand der SPD-Fraktion Hasselroth hat jüngst den Neuenhaßlauer Standort der Emerson Process Management besucht, um sich vor Ort ein Bild über die Anforderungen des Unternehmens zu machen und den Austausch mit der Geschäftsleitung zu suchen.

In Hasselroth ansässige Firmen zu besuchen, um mit diesen ins Gespräch zu kommen, war der Anlass für SPD-Fraktionsvorsitzenden Christian Benzing, diesen Termin anzufragen. Kurz vor Ende des alten Jahres fand nunmehr ein Informationsgespräch mit den Standortleitern der Firma Emerson, Röß und Dr. Noetzel statt. Die beiden nahmen sich viel Zeit, um die Fraktionsspitze, bestehend aus Christian Benzing, Oliver Wilhelm, Jan Böckel, Peter Stichel und Marianne Moritz sowie die SPD-Vorsitzende Uta Böckel ausführlich zu informieren. Dabei wurde schnell deutlich: Als wesentlichen Standortfaktor für den Unternehmensstandort Hasselroth nannten beide Standortleiter die Nähe zum Flughafen.

Meldung:

19. Januar 2017
Interview mit Thorsten Stolz beim Neujahrspunsch der SPD Hasselroth

Neujahrspunsch mal etwas anders

Der traditionelle Neujahrspunsch der SPD Hasselroth fand auch 2017 wieder in der Zehntscheune in Neuenhaßlau statt. SPD-Vorsitzende Uta Böckel begrüßte die Gäste und bedankte sich herzlich beim Vorstandsteam und den Fraktionsmitgliedern für die Arbeit und Unterstützung im Jahr 2016 und gab die guten Wünsche des Vorstandes für das neue Jahr weiter. Sie lobte die neue Fraktionsspitze um Christian Benzing, die sich mit Oliver Wilhelm, Jan Böckel und Marianne Moritz in kurzer Zeit zusammengefunden hat und hervorragend und unkompliziert zusammenarbeitet. Noch ganz unter dem Eindruck der Rede von Michael Roth, Staatsminister für Europa, im Auswärtigen Amt, gab sie zwei Aussagen weiter, die sie am Abend vorher beim Neujahrsempfang der Main-Kinzig-SPD besonders beeindruckt hatten.

Meldung:

09. Januar 2017
AG 60plus der Hasselrother SPD begrüßt das neue Jahr mit einem gemeinsamen Essen

Uneingeschränkte Unterstützung für Thorsten Stolz zugesagt – Thorsten kann Landrat!

Unterstützung der Hasselrother SPD AG60 für Thorsten Stolz

Der Einladung des Sprechers der AG 60plus der SPD Hasselroth, Norbert Schäfer, zum gemeinsamen Essen zum Jahresbeginn waren fast 50 Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde gefolgt. Seit vielen Jahren einer der vielen Termine, bei denen auch die Geselligkeit bei der AG 60plus gepflegt wird.

Meldung:

12. Dezember 2016

Thorsten Stolz initiiert Antrag zur Barrierefreiheit an Bahnhöfen und Haltepunkten im Main-Kinzig-Kreis – auch Unterstützung für Haltepunkt Niedermittlau

Landratskandidat Thorsten Stolz brachte in der Kreistagssitzung am 9. Dezember einen Antrag ein, mit dem die Deutsche Bahn aufgefordert wird, als Eigentümerin der Liegenschaften an allen im Main-Kinzig-Kreis liegenden Bahnhöfen und Haltepunkten die Grundsanierung vorzunehmen und für Barrierefreiheit zu sorgen. Dieser Antrag fand einstimmige Zustimmung.

SPD HASSELROTH

Sitemap